Eisenmangel & Menstruationszyklus

Frauen & Mädchen im gebärfähigen Alter

Kalendar mit eingezeichneten Mestruationszeitraum

Während ihrer Periode verlieren Frauen regelmäßig Blut und somit Eisen, denn unser Blut besteht zu einem guten Teil aus Eisenverbindungen.

Der Monatszyklus, auch Menstruation genannt, beginnt bei jugendlichen Mädchen und erfolgt monatlich bis ins mittlere Alter. Daraus resultiert ein deutlich größerer Eisenbedarf, als es beispielsweise bei Jungen oder Männern der Fall ist. Dazu kommt, dass der Eisenbedarf bei Mädchen im Wachstum zusätzlich erhöht ist.

Eisenbedarf von jungen Mädchens

Ab einem Alter von 10 Jahren empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE), dass Mädchen einen Bedarf von 15 mg Eisen pro Tag decken sollten. Während der Menstruation verliert der Körper eisenreiches Blut. Dieses muss im Anschluss wieder produziert werden. Je nach Stärke der Regelblutung werden durchschnittlich 3 mg Eisen damit ausgeschieden.

Obwohl nur während der Menstruation vermehrt Eisen ausgeschieden wird, ist der Bedarf von 15 mg auf den kompletten Monat zu sehen. Denn unser Körper nimmt Eisen über die Nahrung nur schwerfällig auf. Eine eisenreiche Kost ist daher für heranwachsende besonders wichtig! So werden über den kompletten Monat die Eisenreserven aufgefüllt, bis diese während der Regelblutung benötigt werden. Durch die Eisenreserven wird ein Eisenmangel verhindert.

Ausbleiben der Monatsblutung

Kann durch Eisenmangel die Periode ausbleiben? Ja, bei einem starken Mangel kann die Monatsblutung geringer werden oder komplett ausfallen. In diesem Fall muss dringend gegen den Eisenmangel vorgegangen werden.

Eisenbedarf durch Wachstum

Gerade im Alter von 10 bis 14 Jahren befindet sich der jugendliche Körper in einer starken Wachstumsphase. In dieser Zeit baut der Körper viel Muskelmasse auf, dessen roter Farbstoff Myoglobin aus Eisen besteht. Liegt also ein Eisenmangel vor, können die körperlichen Prozesse nicht ordnungsgemäß vonstattengehen und das Wachstum wird gehemmt.

Obacht bei Ausdauersport

Besondere Aufmerksamkeit sollte man bei stark sportlichen Mädchen haben. Ausdauersport kann einen erhöhten Eisenbedarf erfordern und so einen Eisenmangel schneller verursachen.

Fällt ein, über den Muskelkater hinaus, erhöhter Leistungsabfall auf, sollte der Eisenstatus überprüft werden. Der Eisenbedarf wird dabei nicht nur durch die erhöhte Muskelmasse begünstigt, sondern auch durch kleine Mikrorisse in unserem Gewebe. Diese sind unkritisch, benötigen jedoch bei der Heilung Eisen.

Menschen beim Jogging

Folgen eines Eisenmangels

Bei Wachstumsschüben ist es sehr wichtig, dass der Körper seine Nährstoffreserven gefüllt hat. Denn in diesen Zeiten wird das Eisen nicht nur für die Aufrechterhaltung der körperlichen Funktionen benötigt, sondern auch zum Aufbau von Blutvolumen und Gewebe. So kann ein Mangel an Eisen die körperliche wie auch geistige Entwicklung gefährden.

Gefällt Dir dieser Artikel?

Unterstütze uns mit Deinem Share in sozialen Netzwerken.
Wir danken Dir für Deine Teilnahme!

  • Icon von Facebook
  • Icon von Twitter

Quellennachweis Bilder

  • Menschen beim Jogging | joggende-familie.jpg
    19563540, HONGQI ZHANG, 123rf.com

Mehr Informationen im Impressum unter Quellenanagaben.

Fragen oder Anmerkungen?

Wir freuen uns über jede Anmerkung oder Frage zu unserem Artikel.
Schreibe jetzt einen neuen Kommentar.